Allgemeine Ausschreibungsbedingungen der Wettkämpfe im Kreis Steinfurt/Tecklenburg

Allgemeine Ausschreibungsbedingungen der Kreismeisterschaften im Kreis Steinfurt/Tecklenburg

 

Altersklassen 2018

Allgemeine Ausschreibungsbestimmungen

Die nachstehenden Bestimmungen gelten generell, sofern in den einzelnen Ausschreibungen keine speziellen Regelungen getroffen worden sind.
VERANSTALTER: Veranstalter für alle Kreismeisterschaften ist der Leichtathletikkreis Steinfurt/Tecklenburg.
Ihm obliegt die Gesamtleitung der Veranstaltungen.


AUSRICHTER:
DURCHFÜHRUNG:
Der in der Einzelausschreibung genannte Verein. Alle Meisterschaften 2018 werden auf der Grundlage der Internationalen Wettkampf-Bestimmungen (IWB), der Leichtathletik-Ordnung (LAO) und der Veranstaltungs-Ordnung (VAO) des DLV durchgeführt.


ORGANISATIONS-
BEITRÄGE :
Für Meisterschaften im Rahmen von Vereinsveranstaltungen gelten die Organisationsbeiträge laut Einzelausschreibung. Für alle anderen Kreismeisterschaften gelten nachfolgende Organisationsbeiträge.


  Männer/Frauen Jugend U20/U18 Jugend U16 und jünger
EINZEL 3,50 € 3,00 € 2,00 €
STAFFEL 5,00 € 4,50 € 4,00 €
Drei-/Vierkampf 5,00 € 4,00 € 3,50 €
Andere Mehrkämpfe 7,50 € 6,50 € 6,00 €



Die Organisationsbeiträge sind entsprechend der abgegebenen Meldungen vereinsweise vor Beginn der Veranstaltung bar zu entrichten (keine Scheckzahlung !) und werden auch im Falle des Nichtantretens zum Ausgleich für die Aufwendungen fällig.


MELDUNGEN: Nur über LADV.de


BESTLEISTUNGEN: Bei allen Läufen ist die Bestleistung anzugeben. (Pflicht)


MELDETERMINE: Die Meldetermine sind den Einzelausschreibungen zu entnehmen. Das Datum gibt den ortsüblichen Posteingang an. Verspätet eingehende Meldungen werden mit einem Aufschlag von 50 %, höchstens 25,00 Euro, versehen.


NACHMELDUNGEN: Nachmeldungen am Veranstaltungstag sind nur möglich, wenn sie den organisatorischen Ablauf der Veranstaltung nicht stören. Für Nachmeldungen wird ein Aufschlag von 50 % zur Startgebühr erhoben. Sie kann nur vom Vereinsbetreuer vorgenommen werden. Hat ein Verein gar nicht gemeldet, sind Nachmeldungen nicht möglich.


TEILNEHMER "außer Wertung": Athleten die "außer Wertung" an den Start gehen, sind nur an der ersten Runde eines Laufwettbewerbes bzw. (bei mehr als 8 Teilnehmern) den ersten drei Versuchen eines technischen Wettbewerbs teilnahmeberechtigt. (Nationale Bestimmung zur IWR-Regelung 142.3).


STELLPLATZ-KARTEN: Bei allen Läufen (auch Staffeln) werden Stellplatzkarten ausgegeben. Diese sind mind. 45 Minuten vor Beginn des Wettkampfes im Wettkampfbüro abzugeben.


HOCHSPRUNG: Bei Hochsprungwettbewerben wird grundsätzlich kein Stichkampf durchgeführt.


KAMPFRICHTER:
Alle teilnehmenden Vereine haben mindestens einen Kampfrichter zu stellen.
Werden mehr Kampfrichter benötigt, so werden diese von der Kreis-Kampfrichterwartin eingeladen. Die Einladungen erhalten die Leichtathletikabteilungen der Vereine per Mail. Stellt ein Verein keinen Kampfrichter oder bleiben Kampfrichter ohne Abmeldung bei der Kampfrichterwartin der Veranstaltung fern, so kann der Ausrichter im Nachhinein eine zusätzliche Gebühr in Höhe des vom Verein zu zahlenden Startgeldes erheben.


AUSZEICHNUNGEN: Die Sieger erhalten den Titel "Kreismeister/in 2018".
Urkunden: Erwachsene und JugendlicheU20/U18: die ersten Drei;
Schüler/innen: Finalteilnehmer, ansonsten mindestens die ersten acht.


HAFTUNG: Veranstalter und Ausrichter übernehmen keine Haftung bei Unfällen, Diebstählen und sonstigen Schadensfällen.


WETTKAMPF-STÄTTEN: Die Wettkampfstätten sind den Einzelausschreibungen zu entnehmen. Dieses gilt auch für besondere Bestimmungen (z.B. Dornenlänge usw.), die Wettkampfstätten betreffend. Zutritt zum Innenraum der Wettkampfstätten haben nur die am Wettkampf unmittelbar beteiligten Aktiven, die Kampfrichter und die übrigen Aufsichtspersonen.


STARTNUMMERN: Für alle Teilnehmer werden Startnummern ausgegeben.
Für jede Startnummer ist mit der Zahlung der Organisationsgebühr als Pfand ein Betrag von 0,50 Euro zu entrichten. Sicherheitsnadeln für die Befestigung der Startnummern werden nicht ausgegeben.






VERBANDSAUFSICHT: Alle Meisterschaften stehen unter FLVW-Verbandsaufsicht.
DATENSCHUTZ: Mit der Abgabe einer Meldung erklärt der Verein, dass er und die gemeldeten Teilnehmer mit der Speicherung der personenbezogenen Daten einverstanden sind und auch damit, dass die Wettkampfdaten in Meldelisten, Wettkampfprotokollen und Ergebnislisten auch auf elektronischem Wege, veröffentlich werden. Die Veröffentlichung erfolgt auf den Internetseiten www.flvw-kla3031.de, www.flvw.de, www.flvwdialog.de, www.ladv.de, auf der Internetseite des Deutschen Leichtathletik-Verbandes e.V. (DLV) www.leichtathletik.de sowie im Seltec-Leichtathletik-Ergebnisportal www.laportal.net. Weiter erfolgt eine elektronische Übermittlung zum DLVnet des Deutschen Leichtathletik-Verbandes e.V. (DLV) mit dem Ziel, der Erstellung der Deutschen Bestenliste, sowie der Bestenliste auf Vereins-, Kreis-, Landesverbandsebene. Zusätzlich erklärt der Verein mit Abgabe der Meldung, dass die in der Anmeldung genannten Daten sowie im Rahmen der Veranstaltung erstellte Fotos, Filmaufnahmen oder fotomechanische Vervielfältigungen ohne Vergütungsansprüche des jeweiligen Teilnehmers vom Veranstalter und Dritten wie Medien und Sponsoren genutzt werden dürfen.